Case Study

Breitschopf

Kulinarische Programmatic Advertising Kampagne

Breitschopf Küchen Case Study

Österreichische Markenküchen auf Erfolgskurs

Breitschopf ist ein österreichischer Küchenproduzent aus Oberösterreich und wird bereits in dritter Generation geführt. Über 60 Jahre Erfahrung sprechen für sich – kompetente (Vor-Ort-)Beratung wird großgeschrieben und ein breites Produktsortiment, Individualität, Vielfältigkeit und Echtholz-Tradition runden das Angebot ab. Jede Küche wird per Hand gefertigt und stammt zu 100 % aus Österreich. Die Breitschopf Küchen werden direkt ab Werk an sechs Standorten verkauft.

challenge-icon Die Challenge

Die Neupositionierung des Unternehmens sollte ausgerollt werden und dabei auch den Küchenverkauf ankurbeln. Ziel war es, im Rahmen der Marken-Neupositionierung auch die Hausmesse, die bisher nur am Hauptstandort in Dietach stattfand, auf andere Standorte auszuweiten und zu bewerben. Eine weitere Herausforderung bestand darin, mit einer digitalen Bewerbung die Aufmerksamkeit der Kunden gezielt auf die einzelnen Standorte zu lenken und die Werte, die die Marke Breitschopf seit ihrer Gründung trägt, nachhaltig zu verankern.

way-icon Der Weg

Die Experten von Lunik2 entwickelten ein digitales Komplettpaket: Mit einer direkten Ansprache der Kernzielgruppen wurde ein Mix aus Programmatic Advertising, Social Media Marketing und organische Postings erstellt und ausgespielt.

 Die Maßnahmen

Im Zeitraum zwischen Weihnachten 2018 und Neujahr 2019 wurde im Rahmen der Programmatic Advertising Kampagne an vier Breitschopf Stützpunkten (Graz/Lannach, Salzburg/Seekirchen, Steyr/Dietach und Wien/Brunn) im Umkreis von 50 km programmatische Bannerwerbungen ausgespielt. Diese vier Mutationen der Hyper Local Targeting Kampagne bezogen sich dabei auf das Bewerben der Breitschopf Hausmesse, des jeweiligen Schauraumstandortes und dem dazugehörigen Küchen-Laufmeterpreis-Angebot. Zu diesem Zweck wurden zusätzlich auch Video Ads auf Facebook geschaltet. Bei Klick auf einen der Banner bzw. eines Links im Social Media-Post ist man auf eine zuvor von Lunik2 erstellte Landingpage des jeweiligen Standortes, mit detaillierteren Informationen weitergeleitet worden. Mit Hilfe eines Retargeting Pixels, wurde mit einem Teil des Mediabudgets eine Retargeting Kampagne erstellt.

Das Ergebnis

Die Kampagne verlief insgesamt extrem positiv.
Mit der Facebook Kampagne wurden über 75.800 Personen erreicht. Die Click-Through-Rates sind sowohl auf Social Media als auch bei der Programmatic Kampagne erfreulich hoch und über dem Durchschnitt. Die Steigerung der Awareness in Hinblick auf die Breitschopf Stützpunkte außerhalb des Kernstandortes Dietach konnte ebenso erreicht werden.

So wurden während der Hausmesse ca. 25 % der Küchenverkäufe an den übrigen Standorten getätigt, die sonst nur einen Anteil von etwa 5 % ausmachen.

Details am Rande:

Die besten Resultate und damit die meiste Aufmerksamkeit auf Facebook erreichten die Video Ads für den Standorte in Steyr/Dietach und jene in Brunn am Gebirge/Wien. Insgesamt wurden in etwa 30 % aller Messebesucher durch das Internet und den gelungen Kampagnenmix auf die Hausmesse aufmerksam.

  • Der Online-Kampagnenmix im Winter 2018/2019 verlief während der gesamten Laufzeit extrem positiv. So gut, dass bei der Hausmesse im April 2019 alle sechs Standorte mit einer Landingpage, Bannern und Posts beworben wurden und bereits weitere Kampagnen in Planung und Umsetzung sind.
  • Der strategisch geplante Mix aus den unterschiedlichen Online-Maßnahmen erreichte eine enorme Steigerung der Awareness für die Standorte von Breitschopf. Darüber hinaus konnten wir die neue Positionierung und die gesamte Marke Breitschopf österreichweit stärken.